Zum Jahr 2022 + Zeitqualität Januar 🌺


Ein glĂĽckliches & gesundes Neues Jahr 2022 wĂĽnsche ich allen!


Und nun wollen wir glauben an ein langes Jahr, das uns gegeben ist.
Neu, unberĂĽhrt, voll nie gewesener Dinge, voll nie getaner Arbeit –
voll Aufgabe, Anspruch und Zumutung.

Und wollen sehen, dass wir´ s nehmen lernen,
ohne allzu viel fallen zu lassen von dem, was es zu vergeben hat.
An die, die Notwendiges, Ernstes und Grosses von ihm verlangen.

(Rainer Maria Rilke)


FĂĽr mich ist der Jahreswechsel 2021/ 2022 einer der schönsten und bedeutendsten. Enorme (Manifestations-) Energien wirken in den Rauhnächten 2021/ 2022, in diesen besonderen Tagen. Sie prägen die Energie des Neuen Jahres. Wohin geht es fĂĽr dich und fĂĽr uns als Menschheit? Manifestiere deine WĂĽnsche und Träume mit deiner Geistes- und Liebeskraft – zu deinem und zum Wohle des Ganzen. Und lebe sie…


Ganz neue Wege eröffnen sich jetzt!


Mehr denn je werden wir im Neuen Jahr beides brauchen: YIN & YANG – die weibliche und die männliche Energie, lichtvoll vereint und gelebt.


Wir brauchen Frieden und Revolution. Wir brauchen Meditation und klare Worte. Wir brauchen Vertrauen und Aufklärung, Herz und Verstand, Natur und Technik, Verbundenheit und Freiheit, Hingabe und Kampfgeist, Transzendenz und Grenzen, Wirken/ Dienen und eine entsprechende Entlohnung. Wir brauchen unsere Liebes- und Geisteskraft!


Sowohl als auch – im Einklang… Bei allem im Leben geht es letzten Endes um die Balance, um das Gleichgewicht. Nur dann sind ein Wachstum und Gedeihen im Sinne der göttlichen Ordnung möglich.


Eine der größten Wunden der Menschheit sind unsere Gedanken. Sie haben über viele Jahrtausende manifestiert, was wir in unserer Welt vorfinden. Alles Leid, das wir individuell und im Kollektiv erleben, sind übernommene Glaubensmuster und Vorstellungen, die (über viele Inkarnationen) tief in unseren Zellen wirken.

Alles geschieht nach dem eigenen Glauben.

Das beginnende Wassermannzeitalter lädt uns ein, den Geist zu erheben und ihn zu befreien von diesen Altlasten. Es ermöglicht uns, uns zu beobachten in unseren Gedanken und unserem Sein – und bewusst und neu zu wählen. Diese menschliche Geistes- und Liebeskraft vermag es, Zellerinnerungen heilsam zu löschen. 


Denn der Wesenskern des Menschen ist göttlich. Das göttliche Licht ist in uns, in unserem Herzen – und damit die hochfrequenteste Heilenergie im Universum: Die LIEBE. Wenn wir dieses Licht in uns aufdrehen wie eine Lampe, erwecken und befreien wir unser Herz und unseren Geist. Und alles um uns herum… Und wir heilen unsere Zellen.


Aus Blei macht ein Meister GOLD – dank seiner Geistes- und Liebeskraft! 


Mehr denn je werden wir im Neuen Jahr beides brauchen: YIN & YANG – die weibliche und die männliche Energie, lichtvoll vereint und gelebt. 2022 schenkt uns viele Möglichkeiten dazu:  


Die friedliche Revolution.
Den Geist einer neuen Verbundenheit.
Gemeinsam du selbst sein.
Viele erwachende Meister …


Wie weit möchtest du dein Licht aufdrehen in 2022?

Herzlich, Aurora

Zum besseren Verständnis der Prozesse auf Erden und unserer “Weltkrise” und Lösungen:
Botschaft vom 22. März 2020
Sei klug, liebe Seele – wähle, frei zu sein! Ein neuer Blick auf dich und die Welt – mein neues Buch.

 


Zeitqualität Januar 2022:
Aufarbeitung des Vergangenen & wegweisende Ideen


Das Jahr startet intensiv und gibt uns ein GefĂĽhl fĂĽr die Zeitqualität in 2022. Der Januar steht mit der rĂĽckläufigen Venus (19.12. – 29.1.) und dem rĂĽckläufigen Merkur (14.1. – 4.2.) ganz im Zeichen der Aufarbeitung der Vergangenheit und der Vorbereitung der Zukunft. Mit der Empfehlung des RĂĽckzugs, des Auftankens und Empfangens, um Kraft & Inspiration fĂĽr ein prächtiges Neues Jahr zu schöpfen – zu dem das Jahr 2022 im Persönlichen zweifellos werden kann! Doch bis zum 20. März befinden wir uns noch im astrologischen Saturn-Jahr…
Die schöne Venus tanzt seit dem 5.11.2021 bis zum 6.3.2022 wegen ihrer RĂĽckläufigkeit jetzt fĂĽr 5 Monate (!) im Tierkreiszeichen Steinbock. Normalerweise hält Venus sich ca. 4 Wochen in einem Tierkreiszeichen auf. Auch wegen der 3-maligen Venus-Pluto-Konjunktion – die Ausgangsenergie dieser Venus-RĂĽckläufigkeit, die den Jahresanfang 2022 prägt – lädt Venus uns v. a. bis Ende April 2022 eindringlich ein, in Beziehungs-/ Liebes-/ Werte- und/ oder Finanzfragen in Transformation zu gehen. Andernfalls kann es sein, dass wir durch Ereignisse in den notwendigen Wandel geschubst werden – individuell und im Kollektiv. Was wir nicht bewusst berĂĽhren, wird uns als Schicksal zuteil, wusste schon C. G. Jung. Nicht Geheiltes rund um die Venus-Themen kann erneut auf den Tisch kommen. Verstrickungen wollen endgĂĽltig gelöst, Grenzen klar gesetzt werden. Oder wir haben Altes/ Schulden zu begleichen. Vieles im Miteinander wird bewusst oder unbewusst plutonisch gefärbt sein, insofern sind Achtsamkeit und Vorsicht v. a. im Hinblick auf Verbindlichkeiten geboten. Und zu gerne wird das eigene Schattenland auf das GegenĂĽber projiziert. Entscheidend ist wie immer das Bewusstsein der Beteiligten – entscheidend sind die tieferliegenden, wahren Absichten.
 
Verstärkt wird diese Thematik ab dem 18. Januar: Da haben wir um 0:48 Uhr einen sehr plutonischen Vollmond auf 27° Krebs und die Mondknoten wechseln von der Kommunikationsachse Zwilling-SchĂĽtze auf die Werteachse Stier-Skorpion. Der sĂĽdliche Mondknoten auf 29°/ 28° Skorpion berĂĽhrt die dunkelsten Grade im gesamten Tierkreis und holt Karma aus diesen. Auch deshalb fliegen uns die Viren jetzt so massiv um die Ohren. Angst und Erstarrung sind noch weit verbreitet, der partriarchale Geist (Saturn-Pluto) unterdrĂĽckt auf vielfältige Weise noch immer alles Leben und Lebendige. Wir dĂĽrfen gespannt sein auf das Beben tiefer SĂĽmpfe in den kommenden Wochen – individuell und im Kollektiv – und hoffen, dass viel Licht ins Dunkel fällt und zahlreiche Geister erhellt! Denn ebenfalls am 18. Januar wird Uranus nach 5-monatiger RĂĽckläufigkeit direktläufig und in den kommenden Monaten mächtig Wirbel machen.
 
Venus ist die kĂĽnftige Herrscherin des nördlichen Mondknotens im Stier – dorthin geht die Kollektivseelen-Entwicklung in den nächsten 1,5 Jahren. So ist es sinnvoll, auch seine persönlichen (Stier-)Venusthemen während der aktuellen RĂĽckläufigkeit zu bereinigen bzw. anzugehen. Dezember und Januar eignen sich nicht, um ganz Neues zu starten, eher um Vergangenes aufzuarbeiten, etwas wieder aufzugreifen oder abzuschlieĂźen – und sich (innerlich) zu befreien. Nicht zuletzt wegen des ebenfalls rĂĽckläufigen Merkurs vom 14.1. bis 4.2. (10° Wassermann bis 24° Steinbock), der vom 27.1. bis 14.2. auĂźergewöhnlich lange eine Konjunktion zu Pluto bilden wird – eine ähnliche Thematik wie zu Beginn der rĂĽckläufigen Venus. Hole die Macht und Power zu dir zurĂĽck – und finde in deine eigene, innere Autorität! Eine Aufforderung, die ein wichtiges Lernfeld dieser Konstellationen und des Vollmondes am 18.1. auf den Punkt bringt. Erinnern wir uns: Es geht hier auf Erden von der Angstherrschaft und Fremdbestimmung in die Selbstbestimmung und (innere) Freiheit! Der einfache ZauberschlĂĽssel dafĂĽr ist unser ❤️..
 
Machen wir den in dieser Zeit so wichtigen Realitäts-Check – blicke aus der Vogelperspektive auf dich und die Welt:

✨ Lebst du frei und selbstbestimmt – deinem Seelenweg und deiner eigenen Wahrheit entsprechend?
✨ Leben wir Menschen frei und selbstbestimmt – der göttlichen Wahrheit entsprechend?
 
Die Venus- und Merkur-Pluto-Konjunktionen im Steinbock umfassen bedeutende Heilungsthemen dieser Zeit: Das plutonische Schattenland in Beziehungen jeder Art. Damit einhergehend das Thema Grenzen, (energetisches) Stalking, geistiger, seelischer und körperlicher Missbrauch – und somit das große Tabuthema unserer Zeit: MACHTMISSBRAUCH und MANIPULATION. Wenig erkannt, wenig benannt und weit verbreitet.
 
Viele Grenzen sind erreicht und ĂĽberschritten. Wenig ist im Gleichgewicht. Und immer schneller ernten wir mit den ansteigenden Energien, was wir säen. Immer schneller manifestieren wir mit unseren Gedanken und GefĂĽhlen. Im Laufe des Neuen Jahres wird einiges offenbar und streng korrigiert werden – im Kleinen und im GroĂźen. Das plutonische Schattenland ist DAS Heilungsthema unserer Zeit vor allen benannten – und die tieferliegende Ursache der Corona-Krise. Wir Menschen haben dazu noch viel zu heilen.
 
In der Neuen Zeit geht es um einen neuen Umgang mit Macht und Stärke: Integer, kraftvoll und friedlich.
 
Wer seine Macht kennt, missbraucht sie nicht.
Er nutzt sie – verantwortungsbewusst und liebevoll.
 
Ausführlich zu den Heilungsthemen der Menschheit in den nächsten 20 Jahren in meinem neuen Buch.
 
Des weiteren haben wir mit dem rückläufigen Merkur im Wassermann im Quadrat zu Uranus vom 10. bis 20. Januar höchst inspirierende Energien, die uns Wissen, Erkenntnisse und Ideen direkt aus der Quelle bescheren. Diese wollen in der Rückläufigkeit in Ruhe ausreifen. Leider besteht in diesem Zeitraum auch eine deutlich erhöhte Unfallgefahr.
 
Ratsam ist es, sich in 2022 mit den “richtigen” Menschen zu verbinden und im “richtigen” Umfeld zu wirken und zu leben. FĂĽr manche bedeutet das, ganz neue Wege zu wählen und zu beschreiten. Ein Schwan kann im Planschbecken nicht glĂĽcklich werden. AufblĂĽhen und wachsen kannst du nur in ähnlicher bis höher schwingender Umgebung/ Energie – und wo viel Licht und Sonne ist.
 
Jupiter in Fische unterstĂĽtzt in 2022 alles Wahre und Heilsame – und den Geist einer neuen Verbundenheit… 🌟💫✨
 
Anmeldung COSMIC NEWS
 
 

 

1 Kommentar zu „Zum Jahr 2022 + Zeitqualität Januar 🌺“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner